Ihre Vorteile

Als Referentin oder Referent nehmen Sie kostenfrei sowohl am Kongress als auch am Abendevent teil. Verpflegung und Getränke während der Veranstaltung sind eingeschlossen. Referenten zählen on top der jeweiligen Kontingente, sowohl der externen als auch der firmeninternen.

Sie haben die Chance, sich an zwei Tagen umfassend über die technische Strategie des Unternehmens zu informieren und ausgiebig zu "networken".
Auch der Spaßfaktor spielt eine große Rolle. Genießen Sie die Angebote des Abendevents!

Hotelzimmer sowie An- und Abreise bleiben in Ihrer eigenen Verantwortung. Mit der Bestätigungsmail, dass Ihre Vortragsidee angenommen wurde, erhalten Sie einen exklusiven Buchungslink fürs Kongresshotel. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihr Hotelzimmer vorab zu buchen.

Der call for papers (c4p)

Während der ersten Phase der JBFOne (call for papers = c4p) haben Sie die Möglichkeit, sich als Referentin oder Referent zu bewerben und so den IT-Kongress der Fiducia & GAD aktiv mitzugestalten. 

Sie haben die Chance, alle Ihre Vortragsideen hier einzureichen. Online.

Dazu brauchen Sie nur ein JBFOne-Konto, das Sie in wenigen Minuten einrichten können. Wenn Sie das 2017 oder 2018 schon getan haben, können Sie gleich loslegen. Einfach einloggen und die relevanten Felder ausfüllen.

Wichtig in dieser Phase ist, dass Sie im Feld "Detailbeschreibung für Komitee" Ihren Vortrag so beschreiben, dass sich die Komiteemitglieder gut vorstellen können, was genau Sie präsentieren wollen. Anhand dieser Informationen werden nämlich die Vorträge ausgesucht.

Am Ende der c4p-Phase wird das JBFOne-Komitee aus den interessantesten, innovativsten und spannendsten Ideen die Agenda zusammenstellen. Dann erfahren Sie auch, ob Ihre Idee dabei ist. Das steht in einer Mail mit dem Absender "no-reply@kms.jbfone.de" (Achten Sie daher darauf, dass Ihre Mailadresse korrekt geschrieben ist und denken Sie daran, Ihren Spamfilter entsprechend zu konfigurieren).

Vortrag einreichen und bearbeiten

Wann die c4p-Phase beginnt und wie lang sie dauert, erfahren Sie entweder hier auf der Startseite oder via JBFOne-Newsletter. Angestellte der Fiducia & GAD IT AG sollten auf die internen Medien achten. Auch dort schreiben wir den c4p aus.

Der gesamte Prozess der Vortragseinreichung und Vortragbearbeitung sowie das Hochladen der Vortragsdatei erfolgen im Kongress-Management-System (kms).

Mein Vortrag ist akzeptiert - wie geht's jetzt weiter?

Teilnahme buchen
Sobald Sie die Bestätigungsmail erhalten haben, buchen Sie Ihre Teilnahme als Referentin oder Referent. Sie erhalten ebenfalls in der Zusagemail exklusiv einen Vorab-Buchungslink fürs Kongresshotel. Dieser Link ist exklusiv für Referentinnen und Referenten gedacht, die sich mit ihrem Engagement aktiv einbringen in die Gestaltung der JBFOne. 

Sorgen Sie bitte dafür, dass sich auch Ihr(e) Co-Referent(en) anmelden. Nur dann nämlich kann auch ihnen der Vortrag zugeordnet werden.

Vortrags-Abstract vervollständigen
Dann vervollständigen Sie den online-Eintrag Ihres Vortrags: Wichtig ist das Feld "abstract". Dieses Feld wird nämlich in der Agenda veröffentlicht, und aufgrund dieser Beschreibung suchen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Vortrag aus. Bei der Bewertung Ihres Vortrags wird ebenfalls darauf geachtet, ob die Inhalte Ihrer Präsentation dem entsprechen, was Sie hier angeben.

Als sehr hilfreich für die Gäste hat sich erweisen, wenn Sie in diesem Feld auch eintragen, welches Format Sie gewählt haben und welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen.

Referentenprofil vervollständigen
Außerdem vervollständigen Sie jetzt Ihr Profil: Laden Sie ein aktuelles Foto von sich hoch und pflegen Sie einen kurzen berufichen Lebenslauf ein.

Vortragsabgabe und Lektorat
Um die Qualität des Kongresses stets auf hohem Niveau zu halten, führen wir eine umfangreiche Qualitätssicherung aller Vorträge durch. Die Lektoren geben Tipps, wie Sie Ihren Vortrag optimieren können und machen Sie auf eventuelle Diskrepanzen zu den Aussagen in anderen Vorträgen aufmerksam.

Wichtig für externe Partner und Sponsoren: Bitte keine Werbung einbauen. Der Kongress soll sich ausschließlich auf technische Themen oder Best Practises fokussieren.

Das Lektorat nimmt einige Zeit in Anspruch, daher ist der Abgabetermin für die Vorträge so früh angesetzt. Dieser Abgabetermin ist für alle verbindlich.


Nachdem Ihr Vortrag final freigegeben wurde, wird er für die weitere Bearbeitung gesperrt und zentral für die Präsentationsrechner abgelegt. Diese Vortragsdatei ist dann die verbindliche, auch wenn Sie auf Ihrem eigenen Rechner präsentieren.

Ausstattung des Vortragsraums
In allen Vortragsräumen ist eine Grundausstattung an Technik und Bestuhlung vorgesehen. Darin enthalten ist ein Präsentationsrechner, auf dem alle Vortragsdateien zentral abgelegt sind. Ebenso gibt es in jedem Raum zwei Headsets und einen Lasepointer. Standardmäßig ist Kinobestuhlung vorgesehen.

Sonderwünsche?
Wenn Sie auf Ihrem eigenen Rechner präsentieren wollen oder ein anderes Vortragsformat gewählt haben, das eine gesonderte Bestuhlung erfordert oder Sie für die aktive Mitarbeit des Publikums Pinwände oder Metaplanwände etc brauchen, geben Sie das bitte im Feld "Hilfsmittel" an. Beachten Sie: Was Sie nicht in dieses Feld eingetragen haben, ist auch nicht vorhanden!

Absagen und Ersatzreferenten

Da es immer mal passieren kann, dass ein Referent wegen anderer Termine oder aufgrund von Krankheit ausfällt, sollte auf jeden Fall ein Ersatzreferent gestellt werden. Dafür bieten wir Ihnen ein Formular ("Referentenwechsel und Buchungsänderung") an, mit dem Sie uns informieren können.

Wichtige Termine für Referenten

Um allen Beteiligten die Vorbereitungen für die JBFOne so optimal wie möglich zu gestalten, bitten wir alle Referenten, die Meilensteine zu beachten.

12.08. Hotelzimmer buchen
13.09. Referentendaten und Vortragsinfos sind eingepflegt und aktuell
18.10. Deadline upload Vortragsdatei und Meldung Sonderwünsche für Vortragsraum
15.11. absolute deadline finalisierte Vortragsdatei nach Lektorat
Vorgaben Folienlayout und Folienmaster

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fiducia & GAD ist der JBFOne-Folienmaster Pflicht. Er ist auf dem Unternehmensfolienmaster aufgebaut und für die JBFOne adaptiert. Grundsätzlich sind für alle Präsentationen die Gestaltungsrichtlinien der Fiducia & GAD Pflicht <dieser Link ist nur Kolleginnen und Kollegen der Fiducia & GAD zugänglich>.

Externe Referentinnen und Referenten, die alleine für ihr Unternehmen präsentieren, erstellen ihre Folien im Folienmaster des eigenen Unternehmens. Lediglich das Titelblatt der JBFOne wird vorgeschaltet.

Externe Referentinnen und Referenten, die ihren Vortrag zusammen mit einer Referentin oder einem Referenten der Fiducia & GAD halten, benutzen bitte den Folienmaster mit Partnerlogo.

Für Prezi-Nutzer haben wir ebenfalls ein Deckblatt bereitgestellt.

Vortragsgestaltung

Da in den vergangenen Jahren sehr viele hochspannende Themen eingereicht wurden, haben wir die Zeitfenster der JBFOne-Vorträge auf jeweils maximal 45 Minuten ausgelegt, um den Besuchern so viele Themen wie möglich zu präsentieren. 

Anschließend an die Vorträge ist für alle Teilnehmer Zeit für eine kurze Kaffeepause von 15 Minuten vorgesehen. Während dieser Zeit werden die Vortragsräume aufgeräumt, für den kommenden Slot hergerichtet, und die nachfolgenden Referenten richten sich für ihre Präsentationen ein. Wir bitten dann diejenigen Teilnehmer, die den Folgevortrag nicht hören, den Raum zu verlassen. 

Klassische JBFOne-Vorträge sind Folienvorträge. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Vortrag auf maximal 35 Minuten auszulegen, damit Sie anschließend noch Zeit für Diskussionen haben.

Bei Formaten, die länger als 45 Minuten angesetzt sind, bestimmen die Referenten die Pausenzeiten eigenständig. 

Denken aber doch auch mal über andere Präsentationsformate nach, die sie in einem 45-Minuten-Slot unterbringen können. Wie wäre es zum Beispiel mit Pecha Kucha oder Impulsvorträgen oder Diskussionsrunden, bei denen Sie Ihre Zuhörer aktiv einbinden?

Vertrauliche Inhalte

Bitte beachten Sie:

Vor dem Einreichen ihrer Vortragsfolien müssen Ihre Folien einen unübersehbaren textuellen Hinweis erhalten, dass Sie weder firmeninterne noch vertrauliche Daten in Ihren Folien darstellen. Erlaubt ist die Klassifikation C1.

Zustimmung zur Veröfffentlichung

Wir wollen die Vortragsdateien gerne auch den Menschen zugänglich machen, die den Kongress nicht besuchen konnten. Dazu veröffentlichen wir die Vortragsdateien firmenintern in unserem Intranet. Damit wir die Dateien auch im Internet bereitstellen können, brauchen wir Ihre Zustimmung. Bitte senden Sie daher das ausgefüllte Formular an uns zurück, wenn Ihr Vortrag auf der Agenda steht.

Beachten Sie, dass vor einer Veröffentlichung im Internet alle Lizenzrechte der von Ihnen verwendeten Medien (Fotos, Filme, Tonaufnahmen, Musik) geklärt sind. Für etwaige Lizenzverstöße übernehmen wir keine Haftung! 

Standard-Präsentationstechnik der JBFOne
  • zentraler Präsentationsrechner (Standard-Laptop (Win 7, 64 bit) incl. MS Office 365)
  • Beamer, Leinwand
  • Hausnetz der Fiducia & GAD via VPN Gateway
  • Wireless Presenter
  • Mikrofone (2 Funk-Ansteckmikrofone)

Wenn Sie für Ihre Präsentation zusätzlich eine Demo auf Ihrem eigenen Laptop vorbereiten oder weitere technische Möglichkeiten nutzen möchten (Audio, Pinwände, etc), teilen Sie uns dies bitte unbedingt bis 18. Oktober 2019 online mit.

Nutzen Sie dazu das Feld "Hilfsmittel" in Ihrem Vortrag.